PPSC – Die Zertifizierung

Die 2-tägige Pain-Free Performance Specialist Certification (PPSC) ist ein präventionsbasiertes System für Personal Trainer, Trainer und Fitnessprofis, um die Fitness und Leistung ihrer Kunden im Hinblick auf das häufige Auftreten von Schmerzen, Funktionsstörungen und Verletzungen zu optimieren.

In diesem 16-stündigen Workshop lernst du die besten Theorien, Methoden und praktischen Anwendungen zur Vorbeugung von Verletzungen kennen. Nach dem Erlernen dieser Methoden kannst du dein neu erlerntes Wissen des “Pain-Free Performance Training System” direkt und praktisch bei deinen Kunden anwenden.

Das Pain-Free Performance Training System setzt sich zusammen aus:

1. Optimierung der “6 Foundational Movement Patterns”
2. Echtzeit Bewegungsanalyse / -screening
3. Detailiertes Assessment von Schulter, Hüfte, Sprungelenk und unterer Rücken
4. Das “6-Phase Dynamic Warm Up Sequencing System”
5. Self Myofascial Release und Stretching Drills
6. Mobility and Corrective Exercise Übungskatalog und Varianten
7. Postural Reeducation und Activation Drills
8. Central Nervous System Stimulation Strategies
9. Pain-Free Trainingsprotokolle via Bewegungsmuster Pyramiden – System
10. Coaching und Anleiten der “Foundational Movement Patterns”
11. Das Streben nach langfristiger Gesundheit durch Schmerzfreie Kraftentwicklung und Widerstandsfähigkeit!

Nach Abschluss dieses Kurses erhalten die Teilnehmer die PPSC-Zertifizierung (Pain-Free Performance Specialist Certification) und werden über DrJohnRusin.com gelistet.

Während des Kurses und des Zertifizierungsprozesses lernen die Teilnehmer die Lücke zwischen Performanz/Leistung und Prävention zu schließen und somit den Kunden Schmerzfrei und Leistungsorientiert trainieren zu können.

EIN OPTIMALES TRAINING HAT NICHT GESUNDHEIT ODER LEISTUNG ALS ZIEL.
DIE ZWEI MÜSSEN CO-EXISTIEREN.

Ein gutes Training darf nicht bedeuten dass Sie sich für Leistung ODER Gesundheit entscheiden.

Diese beiden Schlüsselbereiche der Trainingsschwerpunkte hängen stark voneinander ab. Um gut auszusehen, sich gut zu fühlen und optimale Leistung zu bringen, müssen Gesundheits- und Leistungstraining Synergien schaffen – genau dieser Punkt ist bei den meisten Trainingssystemen bisher unbeachtet.

Die effektivsten Trainingssysteme ermöglichen es den Kunden, zur gleichen Zeit Gesund zu sein und Leistung zu bringen. Gesund, schmerzfrei, leistungsstark und belastabar  zu sein, dies sind die Ziele des Pain-Free Performance Specialist Workshop

Erzielen Sie erstklassige Ergebnisse auf Grundlage des Pain Free Performance Training Systems

Da sowohl die Bereiche Personal Training als auch (Physio-) Therapie mit Rekordraten weiter wachsen, haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie diese beiden Bereiche in einem System bestmöglich zu verbinden sind – immer unter dem Aspekt Gesundheit und Leistung gleichermaßen zu fördern und zu unterstützen. Die wichtigste Frage ist: Was hält unsere Kunden wirklich davon ab, ihre Ziele zu erreichen? Einfach ausgedrückt, fehlt es oft an Konsequenz und/oder einer “Routine”, die fordernd genug ist um optimale Ergebnisse zu erzielen. Gründe hierfür sind hauptsächlich ein chronischer Kampf gegen Schmerzen, schlechte Bewegung oder eine Kombination aus beidem. Was bringt es schon, muskulöser, stärker oder schlanker zu werden, wenn man  Schmerzen hat und unter chronischen Verletzungen leidet?

Training sollten jeden Aspekt des Lebens Ihres Kunden verbessern und keine negativen Effekte wie Verletzungen oder Müdigkeit verursachen.

Das Erreichen von beständigem und effektivem Training auf höchstem Niveau hängt nicht nur von schmerzfreiem Training ab, sondern auch von der  Vermeidung von Risiken, Schmerzen und Verletzungen im Fitnessstudio und im alltäglichen Leben. Gute Trainer trainieren ihre Kunden und steigern deren Leistung mit gleichzeitiger Senkung des Verletzungsrisikos, das heisst, ohne den Körper dabei über Grenzen hinauszuführen, welche Schmerzen verursachen können.

“Movement is medicine” – ein intelligenter systematischer Trainingsansatz ist das Rezept, um langfristig Gesundheit und Wohlbefinden zu erreichen. Die Pain-Free Performance Training System-Zertifizierung wird die Art und Weise, was ein intelligentes Training ist, neu definieren. Diese Ausbildung bietet einen integrierten Ansatz, mit dem alle Kriterien für die Gesundheit und Leistung jedes Kunden geprüft und gleichzeitig einzigartige professionelle Fähigkeiten eingesetzt werden.

Dr John Rusin aus USA von PPSC

Die Ausbidlung zum Pain-Free Performance Specialist wurde von Dr. John Rusin, Experte für Verletzungsprävention, entwickelt.

Im Verlauf der letzten zehn Jahren wurde dieses System auf dem höchsten Niveau des Profi- und Olympiasports gestetet sowie in die tägliche Arbeit mit Personal Training Kunden implementiert.

"PPSC ist der Grundstein dafür geworden, wie wir uns um die Gesundheit unserer Kunden engagieren"

“Nachdem ich vor drei Jahren das Pain-Free Performance System kennengelernt habe, konnte ich mich endlich von einer schweren Rückenverletzung erholen, mit der ich fast ein Jahrzehnt lang zu kämpfen hatte! Das System hat nicht nur funktioniert, um mich von den Schmerzen zu befreien, sondern ich habe auch unglaubliche Fortschritte gemacht und mehr Kraft und Muskelmasse aufgebaut.”

Luka Hocevar
Inhaber bei Vigor Ground Fitness

"PPSC hat mir neues Handwerkszeug und Fähigkeiten verliehen um meinen Kunden zu bester Gesundheit und zu stetigem sportlichem Fortschritt zu verhelfen"

“Das Pain-Free Performance Training-Zertifikat schafft es, Verletzungs-Prävention mit leistungsorientierter Fitness zu verbinden. Dieser Kurs vermittelt klare und präzise Inhalte, so dass ich das Gelernte mit meinen Kunden direkt umsetzen konnte. Wenn du möchtest, dass deine Kunden ihre besten Leistungen erbringen, dann sorge dafür, dass sie gesund bleiben. Diese Zertifizierung erweitert jegliche Fähigkeiten um genau das zu tun.”

Stefi Cohen
Inhaber bei Hybrid Performance

In diesem Workshop lernst du die Richtlinien des Pain-Free Erfolgsrezeptes sofort anzuwenden. Dieses integrative Model ist eine Mischung aus High-Performance Training und Kunden-Managment, das mit alltäglichen Routine-Übungen und speziellen Warm-Ups beginnt.

Unsere 6-Phase-Dynamic-Warm-Up-Sequence zeigt eine durchdachte Herangehensweise an einige der populärsten Tools und Methoden: foam roller, stretching, correctice exercises und activation drills. Jede der 6 Phasen wird bis ins Detail definiert und erläutert, so dass im weiteren Verlauf des Workshop jede Phase sofort integriert und praktisch umgesetzt wird.

BEVOR SIE SICH WIE EIN ATHLET BEWEGEN,
LERNEN SIE SICH WIE EIN MENSCH ZU BEWEGEN.

Wir definieren 6 grundliegende Bewegungsmuster. Jeder Mensch sollte in der Lage sein diese zu erlernen, auszuführen und aufrechtzuerhalten – mit dem Ziel, Verletzungsgefahren zu minimieren und gleichzeitig die Leistung zu optimieren.

Während jedes einzelne Bewegungsmuster alleine für den langfristigen Erfolg eines Kunden ausschlaggebend ist, liegt das eigentliche Potential darin sie alle synergistisch in einem kompletten System anzuwenden und zu trainieren.

Dieser Kurs bietet vom Screening und Assessment, bis hin zur weiterführenden Coaching- und Trainingsprogramm-Entwicklung alles um individuell auf jeden Kunden eingehen zu können. Unter stetiger Verbesserung von Bewegungsmustern schaffest du für deine Kunden eine starke Basis.

Den zwei häufigsten Einschränkungen und Symptomen des Bewegungsapperates schenken wir mit einem 360-Grad-Approach besondere Aufmerksamkeit – dem unteren Rücken und den Schultergelenken.

Egal ob es um Personal Training Kunden geht, oder um Profisportler, diejenigen die smart und unter Berücksichtigung einer auf Langlebigkeit ausgelegten Trainingsphilosophie trainieren, werden die Top Performer sein – ganz egal, welches Ziel dabei definiert ist.

Das Pain-Free Performance Training System soll helfen, dies für deine Kunden zu erreichen. Pain-Free Performancd bietet ein System, Methoden und “Programming”, mit dem alle Kunden für immer schmerzfrei trainieren und erstklassige Leistungen erbringen können.

Am Ende dieses zweitägigen Kurses wird jeder Teilnehmer in der Lage sein, die folgenden Systeme und Strategien sicher auszuführen:

1. Anpassen von Bewegungsabläufen, um Schmerzen und Funktionsstörungen zu beseitigen
2. Screening der “6 Foundational Movement Patterns”
3. Weiterführende Assessments zur Verbesserung der Bewegungsqualität
4. Die passende Übungsvariation wählen für jedes individuelle Bewegungsmuster

Tag 1 Programm

Introduction To The 6-Phase Dynamic Warm Up Sequence
1.1 Pain: The Biggest Problem Facing The Fitness Industry
1.2 Bridging The Gap Between Performance and Prevention
1.3 Prioritizing Health and Performance First To Optimize Performance
1.4 The Compounding Power of Prehabilitation
1.5 The 6-Phase Dynamic Warm Up Sequence

Soft Tissue and Self Myofascial Release Techniques
2.1 Breaking Down Mythical Misconceptions of Foam Rolling
2.2 SMR Prescription For Pain-Free, Painful and Dysfunctional Movers
2.3 Oscillatory Soft Tissue Technique
2.4 Neurological Trigger Point Technique
2.5 Global SMR Techniques
2.6 Objectifying Results Based Soft Tissue Practice
2.7 Regional Focuses For Soft Tissue Work
2.8 PRACTICAL: Oscillatory vs. Trigger Point vs. Global

Bi-Phasic Stretching and Mobility Protocols
3.1 Not All Forms of Stretching Are Created Equally
3.2 Debunking Dogmatic Stretching Theory
3.3 The Painful Side of Stretching
3.4 Parameters of Bi-Phasic Stretching Protocols
3.5 Regional Focuses For Stretching and Mobility
3.6 PRACTICAL: Alleviating The Terrible Triad of Hip Tightness

Corrective Based Exercise Strategies
4.1 The Singular Goal For Prescribing A Corrective Exercise
4.2 The 3 S’s To Successfully Implementing Corrective Exercise
4.3 Common Linchpin Corrective Strategies
4.4 Taking Caution With Correctives
4.5 The Motor Control Gap
4.6 Focused Corrective Exercise Prescription
4.7 PRACTICAL: Correctives Damn Near Everyone Needs

Postural Activation Drills
5.1 A Functional Definition of Activation
5.2 Where To Prioritize Postural Activation Strategies
5.3 Requisites of Authentic Activation
5.4 Achieving Shoulder and Hip Centration
5.5 Proper Programming of Activation Drills
5.6 PRACTICAL: The Cornerstones of Stability and Activation

Foundational Movement Pattern Development
6.1 Matching Movements With Key Performance Indicators
6.2 The 6 Foundational Movement Patterns
6.3 Fine Tuning Foundations with Coaching vs. Training
6.4 Grooving The Patterns with Proper Programming Prescriptions
6.5 PRACTICAL: Move Like A Human Before You Move Like An Athlete

Central Nervous System Stimulation Strategies
7.1 The Power of The Central Nervous System
7.2 Two Main Mechanisms of CNS Spiking
7.3 The Post Activation Potentiation Phenomenon
7.4 Superset CNS Stimulation Strategies
7.5 Programming CNS Stimulators
7.6 PRACTICAL: Jumps, Jacks, Plyos and More

General 6-Phase Dynamic Warm Up Programming
8.1 Warm Up Time Investment Specific To Needs
8.2 6-Phase Dynamic Warm Up Individualization Strategies
8.3 Parasympathetic Emphasized Programming
8.4 Corrective Emphasized Programming
8.5 Sympathetic Stimulation Emphasized Programming
8.6 How To Best Utilize The 6-Phase System
8.7 Plug and Play Strategies Via Screening and Assessment Data

Tag 2 Programm

Introduction To Optimizing The 6 Foundational Movement Patterns
9.1 Utilizing The 6-Phase Dynamic Warm Up Blueprint
9.2 The Importance of Foundational Movement Patterning
9.3 What About Rotation As The 7 th Movement Pattern?
9.4 Screening vs. Assessment Protocols

The Squat Pattern
10.1 Placing Load Via The Top Down Squat Screen
10.2 Improving Stance Via The Bottom’s Up Squat Screen
10.3 Passive and Active Hip Range of Motion Assessment
10.4 Finding The Perfect Squat: The Hip Quadrant Testing Protocol
10.5 Ankle Mobility Assessment and Correction
10.6 Correcting Squat Pattern Pain and Dysfunction
10.7 Pain-Free Squat Pattern Movement Variation Pyramid

The Hip Hinge Pattern
11.1 More Than The Active Straight Leg Raise
11.2Differentiating Anterior vs. Posterior Hinge Approach
11.3 Screening Load Interaction’s Ability To Alter Pattern
11.4 Finding The Perfect Deadlift: The Standing Hinge Back Test
11.5 Correcting Hip Hinge Pattern Pain and Dysfunction
11.6 Pain-Free Hip Hinge Pattern Movement Variation Pyramid

The Asymmetrical Single Leg Pattern
12.1 The 3 Levels of “Single Leg” Training
12.2 Screening The Split Squat, Lunge and Single Leg RDL
12.3 Advanced Single Leg Assessment: Balance
12.4 Differentiating Ankle vs. Hip vs. Torso Stability Strategies
12.5 The Ultimate Motor Control Challenge: Forward To Reverse Lunge Combo
12.6 Correcting Single Leg Pattern Pain and Dysfunction
12.7 Pain-Free Single Leg Pattern Movement Variation Pyramid

The Upper Body Push Pattern
13.1 Screening The Functional Power of The Push Up
13.2 Finding The Perfect Shoulder Position: The Shoulder Scour Test
13.3 Assessing The Shoulder Complex In The Overhead Position
13.4 Training Strategies For The Push Pattern
13.5 Correcting Push Pattern Pain and Dysfunction
13.6 Pain-Free Push Pattern Movement Pattern Variation Pyramid

The Upper Body Pull Pattern
14.1 Similarities and Differences in Push and Pull Patterns
14.2 Screening The Full Body Pull Pattern
14.3 Advanced Pull Pattern Assessment Via Vertical Plane of Motion
14.4 Programming Pain-Free Shoulder Training Ratios
14.5 Correcting Pull Pattern Pain and Dysfunction
14.6 Pain-Free Pull Pattern Movement Pattern Variation Pyramid

The Locomotive Carry Pattern
15.1 The Simplest Non-Negotiable Screen For Locomotion
15.2 Loading The Locomotion Pattern
15.3 Established Performance Metrics of Loaded Carries
15.4 The Synergistic Function of The Pillar Complex
15.5 The 5 Keystone Developmental Positions
15.6 The Power of Oblique Slings and Synergistic Spiral Effect
15.7 Correcting Carry Pattern Pain and Dysfunction
15.8 Pain-Free Carry Pattern Movement Pattern Variation Pyramid

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung! 
Bitte schicke uns ganz einfach eine e-Mail an info@thisdrivesme.com oder benutze den Whatsapp-Button rechts unten.

Dein This Drives Me Team!